Zum Inhalt springen

Links, Buchtips und Zitate

 

Ärzte und Kliniken (von mir empfohlen)

Behörden, Universitäten, Organisationen

Foren

Krankenversicherungen

Krankheiten

Literatur, Bibliotheken

Medikamente, Pharmafirmen

Medizinrecht

Sonstiges „cum grano salis“

 

Zitate und meine Buchempfehlungen

Zitate I

"Wenn die Ärzte auch den neuen Ansichten huldigten, dass das, was ein jeder nach seiner subjektiven Überzeugung für Recht hält, auch wirklich Recht sei, dann wären die Ärzte die gefährlichste Menschenklasse im Staate." (Christoph Wilhelm Hufeland zur Möglichkeit der Sterbehilfe, 1823)

"Der ärztliche Beruf ist wunderlicher Natur, und immer wieder haben geistvolle Köpfe darüber nachgedacht, was eigentlich an diesem Gemisch aus Wissenschaft, Kunst, Handwerk, Liebestätigkeit und Geschäft das Wesentliche ist." (Theophrastus Bombastus von Hohenheim, gen. Paracelsus, 1493-1541)

"Sire, geben Sie Gedankenfreiheit !" (Don Carlos, Friedrich Schiller, 1787)

"Die Wahrheit ist im Zeitalter des sozialdemokratischen Meinungs- und Gesinnungsdiktats zum Skandalon geworden." (Roland Baader, 2004)

"Sapere aude." (Immanuel Kant, 1784)

"Wer sich gern in Gefahr begibt, kommt darin um." (Jesus Sirach 3, 27)
 

"Tu ne cede malis sed contra audentior ito." (Aeneis, Vergil, 70 - 19 v. Chr.)

"Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab." (Gotthold Ephraim Lessing) (•)

"Gib mir die Kontrolle über das Geld einer Nation und es interessiert mich nicht, wer dessen Gesetze macht." (Mayer A. Rothschild, 1744-1812)

"Bargeld ist geprägte Freiheit, da es allen ermöglicht, ohne Ansehen der Person am Alltag teilzunehmen." (Dirk Müller, 2018)

"Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles. Ach wir Armen !" (Faust I, Johann Wolfgang von Goethe)

"Also lautet ein Beschluß:
Daß der Mensch was lernen muß.
Nicht allein das Abc
Bringt den Menschen in die Höh,
Nicht allein im Schreiben, Lesen
Übt sich ein vernünftig Wesen;
Nicht allein in Rechnungssachen
Soll der Mensch sich Mühe machen;
Sondern auch der Weisheit Lehren
Muß man mit Vergnügen hören." (Max und Moritz, 1865, Wilhelm Busch)

"Bildung: Sofern sie für die Arbeitswelt tauglich macht, ist sie unerlässlich, wird eingefordert, zur Pflicht erklärt und gesetzlich exekutiert. Was darüber hinausgehen kann, wird beschnitten, lächerlich gemacht, ignoriert. Das, was sich im Wissen der Bildungsgesellschaft realisiert, ist die selbstbewusst gewordene Bildungslosigkeit. Das aktuelle Glücksversprechen der Bildung ist ein falsches, weil es dabei weder um Bildung noch um Glück geht. Es geht, wenn überhaupt, um Abrichtung, Anpassung und Zufriedenheit durch Konsum. Was heute unter dem Titel Bildung firmiert, was von Bildungsexperten verkündet, was von Bildungsforschern behauptet, was von Bildungspolitikern durchgesetzt, was an Schulen und Universitäten beworben wird, ist deren Gegenteil und Karikatur, eine Phrase, eine Schimäre, eine einzige riesige Sprechblase, ein Gespenst. Die Konturen dieses Gespenstes erinnern manchmal noch an die Idee der Bildung, die damit verbundenen Ansprüche und Verheißungen könnten wohltönender nicht sein, und doch verbirgt sich dahinter - nichts." (zitiert aus Liessmann, 2018)

"Zu genießen, wie die Zeit vergeht, das ist das Geheimnis des Lebens." (James Hudson Taylor)

"Die beste Krisenvorsorge ist das, was man auch ohne Krise tut, wenn man klug ist: das Leben genießen, machen, was man gut kann und was einem Spaß macht, Kontakte und Beziehungen pflegen, Chancen nutzen." (Robert Velten)

"Difficile est satiram non scribere." (Horaz)

"Was man sieht, muss man noch nicht glauben." (Tartuffe, Moliere)

"Timeo lectorem unius libri." (Seneca, ?)

"Ein voller Terminkalender ist ein Statussymbol und das Burnout eine ehrenvolle Krankheit: Nur wer sich verausgabt kann ausbrennen." (zitiert aus Liessmann, 2018)

"Lathe biōsas." (Epikur) (••)

"Die Mittelschicht hat Finanzprobleme, weil sie sich von Verkäufern beraten lässt statt von Reichen." (R.T. Kiyosaki)

"Seien wir Grenze ! Jeder für sich !" (Roland Baader)

"Das größte Risiko auf Erden laufen diejenigen Menschen, die nie das kleinste Risiko eingehen wollen." (Bertrand Russel) (•)

"Es ist sehr schwer für einen Nationalökonomen, ein guter Europäer zu sein und gleichzeitig den Ruf eines guten Europäers zu haben." (Wilhelm Röpke, 1899-1966)

"Jeder ist seines Glückes Schmied. Es herrscht die individuelle Freiheit und dies umso mehr, je weniger sich der Staat anmaßt, den einzelnen Staatsbürger zu gängeln oder sich zu seinem Schutzherrn aufspielen zu wollen." (Ludwig Erhard) (•)

"Gender Studien sind intellektuelle Umweltverschmutzung." (Prof. Dr. Philipp Bagus, 17.3.17), ... wie wahr ! Und das noch mit unseren Steuern finanziert !

"Der Mensch handelt." (Ludwig von Mises)

"Wer sein eigenes Interesse verfolgt, befördert das der Gesamtgesellschaft häufig wirkungsvoller, als wenn er wirklich beabsichtigt, es zu fördern. Ich habe nie erlebt, dass viel Gutes von denen erreicht wurde, die vorgaben, für das öffentliche Wohl zu handeln." (Adam Smith, 1723-1790)

"Bürokratie ist ein Mechanismus, durch den eine Person von den Folgen ihres Handelns abgetrennt wird." (N.N. Taleb, 2018)

"Dezentralisation beruht auf der simplen Formel, dass es leichter ist, Makrobullshit zu produzieren als Mikrobullshit. Dezentralisation reduziert große strukturelle Asymmetrien." (N.N. Taleb, 2018)

"Die Arbeiterklasse hat durch eine Schädigung des Kapitals mehr zu verlieren als die Kapitalisten, denn was für letztere den Verlust von Luxus und Überfluss heraufbeschwört, bedeutet für erstere den Verlust des Notwendigen." (Lord Dalberg-Acton, 1834-1902)

"Eine Marktwirtschaft beruht auf der allseitigen Bereitschaft zum Leisten, zum Lernen, zum Sparen und zum Investieren im eigenen Land und nicht auf neuen Umverteilungssystemen." (Robert Nef, Liberales Institut Zürich, 2018)

"Verlangt dein Staat laut nach 'Opfern', lauf um dein Leben und achte auf deine Brieftasche !" (Murray N. Rothbard)

"Neid kommt ursprünglich nicht von den Armen, die mit der Verbesserung ihrer Lebensbedingungen beschäftigt sind, sondern aus den Büros." (N. N. Taleb)

"Von Steueroasen kann nur dann die Rede sein, wenn sie im Vergleich zu Steuerwüsten stehen." (Fürst Hans-Adam II. von Liechtenstein)

"Wer mehr als den Zehnten von uns für eine vermeintliche Gemeinschaft, für fremde Zwecke und politische Versprechungen einfordert, hat kaum das Gemeinwohl im Sinne." (Rahim Taghizadegan)

"Armer Vater: 'Es ist patriotisch, Steuern zu zahlen.' Reicher Vater:'Es ist patriotisch, keine Steuern zu zahlen.' " (R.T. Kiyosaki)

"Die Blindheit und intellektuelle Fahrlässigkeit, mit der wir dem Versorgungs- und Wohlfahrtsstaat zusteuern, kann nur zu unserem Unheil ausschlagen. Dieser Drang und Hang ist mehr als alles andere geeignet, die echten menschlichen Tugenden: Verantwortungsfreudigkeit, Nächsten- und Menschenliebe, das Verlangen nach Bewährung, die Bereitschaft zur Selbstvorsorge und noch vieles Gute mehr allmählich aber sicher absterben zu lassen - und am Ende steht vielleicht nicht die klassenlose, wohl aber die seelenlos mechanisierte Gesellschaft." (Ludwig Erhard)

"Solche 'Wohltat' muss das Volk immer teuer bezahlen, weil kein Staat seinen Bürgern mehr geben kann als er ihnen vorher abgenommen hat - und das noch abzüglich der Kosten einer zwangsläufig immer mehr zum Selbstzweck ausartenden Sozialbürokratie." (Ludwig Erhard) (•)

"Das Verschwinden des kritischen Geistes ist eine ernsthafte Bedrohung für den Erhalt unserer Zivilisation. Scharlatane haben es dadurch einfach, das Volk hinters Licht zu führen." (Ludwig von Mises)

"Wir haben in der Tat noch Glück, wenn die nutzlosen Bürokraten nur faulenzen und sich ein schönes Leben machen. Doch wahrscheinlicher ist, dass sie sich als tatkräftige Reformer gebärden, die mit Feuereifer Sand in das Getriebe der Wirtschaft streuen." (Henry Hazlitt, 1946)

"Haben Sie je von einer Volkswirtschaft gehört, die durch Besteuerung zu Wohlstand gekommen ist ? Wenn Sie die Reichen besteuern, um das Geld den Armen zu geben, werden Sie jede Menge Armer bekommen und die Reichen werden verschwinden." (Prof. Dr. A. Laffer, 2018), ... siehe z.B. Venezuela 2018

"Entweder Kapitalismus oder Sozialismus; ein Mittelding gibt es nicht." (Ludwig von Mises)

"Der Liberalismus ist keine abgeschlossene Lehre, er ist kein starres Dogma; er ist das Gegenteil von all dem: er ist die Anwendung der Lehren der Wissenschaft auf das gesellschaftliche Leben der Menschen." (Ludwig von Mises, 1927)

"Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden." (Horst Seehofer)

"Wieso sollte ein intelligenter Mensch Geld sparen, wenn der Staat laufend neues druckt ?" (R. T. Kiyosaki)

"Das Verlangen nach Gold ist nicht jenes nach Gold. Es ist zum Zwecke von Freiheit und Wohlfahrt." (Ralph W. Emerson)

"Die Wahrheit interessiert viele Leute nicht." (Cern-Wissenschaftler Alessandro Strumia, 2018)

"Gute Zäune machen bessere Nachbarn." (N.N. Taleb)

"Man kann einen Sozialstaat haben - und man kann offene Grenzen haben. Aber man kann nicht beides gleichzeitig haben." (Milton Friedman, Nobelpreis 1976)

"Dem Volk aufs Maul zu schauen - das ist eine Sache. Ihm im Namen von was auch immer den Mund zu verbieten, eine völlig andere." (Dr. A. Pschera)

"Die Guten - die waren immer der Anfang vom Ende." (Friedrich Nietzsche)

"Angela Merkel hat dem Rechtsfrieden und dem deutschen Recht selbst einen schweren, vielleicht sogar tödlichen, Stoß versetzt." (Willy Wimmer, CDU, 2017)

"Wenn etwas uns fortgenommen wird, womit wir tief und wunderbar zusammenhängen, so ist viel von uns selber mit fortgenommem." (Rainer Maria Rilke)

"O brave new world, that has such people in't." (The tempest, William Shakespeare, 1623)

"Die Vision des Sterbens der Nation ist in unserem Denken sehr präsent." (Mihály Varga, 2018, zitiert aus Weltwoche)

"Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, ich kann nicht mehr die Augen schließen, und meine heißen Tränen fließen." (Heinrich Heine, 1844)

"Wenn Ausreisepflichtige nicht ausreisen müssen, warum müssen Steuerpflichtige dann Steuern zahlen ?" (aus dem www)

"Als ich in Jugendtagen, noch ohne Grübelei, da meint ich mit Behagen, mein Denken wäre frei." (Wilhelm Busch)

" 'Trump muss weg!' gilt als 'Haltung', während 'Merkel muss weg!' als 'Hetze' bezeichnet wird." (zitiert aus Gärtner, 2018)

"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." (Kurt Tucholsky, 1890-1935)

"Wir müssen uns immer und überall gegen jeden aussprechen, der uns mit seinem mittlerweile nur allzu bekannten 'politisch korrekten' Geschwätz und links-egalitärem Unsinn belästigt." (Prof. Dr. Hans-Hermann Hoppe, 2017)

"Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen." (George Orwell)

"Frauenquoten sind eine Demontage demokratischer Grundrechte." (Neue Zürcher Zeitung, 20.4.19)

Zur Abtreibung: " ... der erstickte Schrei der Kinder, die man daran hindert, geboren zu werden." (Papst Franziskus, 2019)

Hatespeech in ihrer ekelhaften und  menschenverachtendsten Form: "Widerliche Lebensschützer*innen" (Dr. Eva Högl, stellv. SPD-Fraktionsvorsitzende am 15.3.18 über CDU-Politiker, die sich für ein Beibehalten des Abtreibungswerbeverbotes einsetzen)

"Was die Abtreibung angeht, gehört sie nicht ins sechste, sondern ins fünfte Gebot: 'Du sollst nicht töten !' Und das sollten wir eigentlich als selbstverständlich voraussetzen und müssen immer wieder betonen: Der Mensch fängt im Mutterschoß an und bleibt Mensch bis zu seinem letzten Atemzug. Daher muss er immer als Mensch respektiert werden." (Benedikt XVI. 9.9.2006)

"Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung: Wer halb Kalkutta bei sich aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern wird selbst zu Kalkutta." (Peter Scholl-Latour)

"Nur ein Dummkopf streitet mit einem Dummkopf." (R. T. Kiyosaki)

"Ein freier Mensch hat es nicht nötig, Debatten zu gewinnen - er muss einfach nur gewinnen." (N.N. Taleb)

"Entwickeln Sie sich durch unersättliches Lesen zu einem lebenslang Lernenden in Eigenregie. Kultivieren Sie Neugier und streben Sie danach, jeden Tag ein bisschen klüger zu werden." (Charlie Munger)

"Das Buch hat als Körper seine eigene Sinnlichkeit. Außerdem hat jedes Buch seinen eigenen Geruch." (Dr. A. Pschera)

 

Meine Buchempfehlungen:

Dr. Alexander Pschera: Vergessene Gesten, 2018

Ronald Stöferle, Rahim Taghizadegan, Gregor Hochreiter: Die Nullzinsfalle, 2019

Beate Sander: Das große Buch der Börsenkolumnen, 2019

Joachim Kaiser, Marcel Reich-Ranicki, August Everding: Prima la musica, dopo le parole, 2018

Francis Bacon: Essays, 1597 [2016]

Tom Wheelwright, Robert T. Kiyosaki: Warum die Reichen immer reicher werden, 2018

Ayn Rand: Die Tugend des Egoismus, 1964 [2016]

Prof. Dr. Luise Schorn-Schütte: Karl V., 2006

Else Jerusalem: Der heilige Skarabäus, 1909 [2017], Roman

Prof. Dr. Armin Grunwald: Der unterlegene Mensch. Die Zukunft der Menschheit im Angesicht von Algorithmen, künstlicher Intelligenz und Robotern, 2019

Prof. Dr. Otfried Höffe: Die hohe Kunst des Alterns. Kleine Philosophie des guten Lebens, 2018

Prof. Dr. Hans-Hermann Hoppe: Der Wettbewerb der Gauner: Über das Unwesen der Demokratie und den Ausweg in die Privatrechtsgesellschaft, 2012

Prof. Dr. Frank Trentmann: Herrschaft der Dinge. Die Geschichte des Konsums vom 15. Jahrhundert bis heute, 2017

Prof. Dr. Thorsten Polleit: Vom intelligenten Investieren, 2019

Markus Gärtner: Das Ende der Herrlichkeit. Warum der viel gescholtene 'deutsche Michel' bereits die Heugabeln wetzt, 2018

Rahim Taghizadegan: Linke & Rechte: Ein ideengeschichtlicher Kompass für die ideologischen Minenfelder der Neuzeit, 2017

Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin et al.: Digitaler Humanismus: Eine Ethik für das Zeitalter der künstlichen Intelligenz, 2018

Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann: Die kleine Unbildung, 2018

Prof. Nassim Nicholas Taleb: Skin in the game - Das Risiko und sein Preis, 2018

Rolf Morrien, Heinz Vinkelau: Alles, was Sie über Charlie Munger wissen müssen, 2018

Markus Miller: Die Welt vor dem Geldinfarkt, 2017

Franziscus: Vater unser, 2018

Dirk Müller: Machtbeben, 2018

Prof. Dr. Thorsten Polleit: Ludwig von Mises für jedermann, 2018

Dr. Thilo Sarrazin: Feindliche Übernahme. Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht, 2018

Donald J. Trump, Robert T. Kiyosaki: Warum wir wollen, dass Sie reich werden, 2018

Dr. Richard Lorber: Oper - aber wie !?, 2016

Carl-Ludwig Thiele: Das Gold der Deutschen, 2018

Warren Buffet, Lawrence Cunningham: Die Essays von Warren Buffet, 2018

Jean-Marie Eveillard: Value Investing, 2018

Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann: Bildung als Provokation, 2017

Andreas Englisch: Mein Rom, 2018

Prof. Dr. Klaus Püschel u.a.: Tote lügen nicht, 2017

Gottfried Heller: Die Revolution der Geldanlage, 2018

Prof. Dr. David Dürr u.a.: Staats-Oper Schweiz. Wenige Stars, viele Statisten, 2011

Rahim Taghizadegan: Wirtschaft wirklich verstehen. Einführung in die Österreichische Schule der Ökonomie, 2012

Prof. Dr. Klaus Püschel u.a.: Tote schweigen nicht, 2017

Florian Homm: Erfolg im Crash, 2018

Martin Lichtmesz, Dr. Caroline Sommerfeld: Mit Linken leben, 2017

Dr. Robert Velten: Mehr als Reichtum, 2017

Gabor Steingart: Kopf hoch, Deutschland !, 2017

Michael Köhlmeier: Der Mann, der Verlorenes wiederfindet. Novelle, 2017

Prof. Dr. Ludwig von Mises: Der Freie Markt und seine Feinde, 1951 [2016]

Rolf Dobelli: Die Kunst des guten Lebens, 2017 [speziell Kapitel 5: Antiproduktivität]

Dr. Notker Wolf, Läuft., 2016

Thorsten Schulte: Kontrollverlust, 2017

Max Frisch: Fragebogen, 1972 [2016]

Henry Hazlitt: Was Sie über Inflation wissen sollten, 1968 [2017]

Gerhard Polt: Der große Polt, 2017

Horst Biallo: Hilfe ! Ich kaufe Gold, 2017

Dr. James Rickards: Der Weg ins Verderben, 2017

Prof. Dr. Eberhard Hamer, Eike Hamer: Der große Crash-Ratgeber, 2017

Michel Houellebecq: Unterwerfung, 2015

Andreas Marquart, Prof. Dr. Philipp Bagus: Wir schaffen das - alleine, 2017

Dr. Daniel Stelter: Eiszeit in der Weltwirtschaft, 2016

Gerald Hörhan: Der stille Raub. Wie das Internet die Mittelschicht zerstört und was Gewinner der digitalen Revolution anders machen, 2017

Dr. James Rickards: Gold. Wie Sie sich vor Inflation, Zentralbanken und finanzieller Repression schützen, 2016

Henry Hazlitt: Die 24 wichtigsten Regeln der Wirtschaft, 1946 [2015]

Rahim Taghizadegan: Alles, was Sie über die Österreichische Schule der Nationalökonomie wissen müssen, 2017

Franziscus: Lieber Papst Franziskus ... Der Papst antwortet auf Briefe von Kindern aus aller Welt, 2016

Prof. Dr. Norbert Nedopil: Jeder Mensch hat seinen Abgrund, 2016

Roland Baader: Das Ende des Papiergeldzeitalters - Ein Brevier der Freiheit [hrsg. von Rahim Taghizadegan], 2016

Robert T. Kiyosaki: Rich Dad Poor Dad, 2016

Dr. Beatrice Wagner, Prof. Dr. Ernst Pöppel: Traut euch zu denken: Wie wir der allgemeinen Verdummung entkommen, 2016

Christoph Ransmayr: Cox - oder Der Lauf der Zeit. Roman, 2016

Prof. Dr. Harry G. Frankfurt: Ungleichheit - Warum wir nicht alle gleich viel haben müssen, 2016

Prof. Dr. Hans-Dieter Gelfert: Typisch englisch - wie die Briten wurden, was sie sind, 2011

Michael Köhlmeier, Prof. Dr. Konrad Paul Liessmann: Wer hat dir gesagt, dass du nackt bist, Adam ? Mythologisch-philosophische Verführungen, 2016

Prof. Dr. Max Otte: Investieren statt sparen, 2016

Donald J. Trump: Great again !, 2016

Prof. Dr. Karlheinz A. Geißler: Alles hat seine Zeit, nur ich hab keine, 2014

Aaron König: Bitcoin - Geld ohne Staat, 2015

Marcus Bussler: Gold, 2016

Torsten Heinrich: Nein, wir schaffen das nicht !, 2016

Peter Seewald: Benedikt XVI. Letzte Gespräche, 2016

Sven Jánszky, Prof. Dr. Lothar Abicht: 2025 - So arbeiten wir in der Zukunft, 2013

Michael Braun Alexander: So geht Gold, 2016

Florian Homm: Endspiel, 2016

Anousch Mueller: Unheilpraktiker. Wie Heilpraktiker mit unserer Gesundheit spielen, 2016

Prof. Dr. Max Otte: Rettet unser Bargeld !, 2016

Prof. Dr. Peter Sloterdijk, Prof. Dr. Thomas Macho, Dr. Manfred Osten: Gespräche über Gott, Geist und Geld, 2016

Tren Griffin: Charlie Munger. Ich habe dem nichts mehr hinzuzufügen, 2016

Bernd Höcker: Böse Gutmenschen, 2015

Birgit Kelle: Gender Gaga: Wie eine absurde Ideologie unseren Alltag erobern will, 2015

Dr. Thilo Sarrazin: Wunschdenken: Europa, Währung, Bildung, Einwanderung - Warum Politik so häufig scheitert, 2016

Dr. Thilo Sarrazin: Der neue Tugendterror: Über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland, 2014

Dr. Thilo Sarrazin: Deutschland schafft sich ab: Wie wir unser Land aufs Spiel setzen, 2012

Wolfgang Philipp: Konservativ !, 2014

Dr. Asfa-Wossen Asserate: Deutsche Tugenden: Von Anmut bis Weltschmerz, 2014

Dr. Asfa-Wossen Asserate: Manieren, 2008

Dr. Asfa-Wossen Asserate: Draußen nur Kännchen, 2012

David Signer: Weniger Verbote ! Mehr Genuss ! Ein Aufruf gegen die Entmündigung, 2013

Prof. Nassim Nicholas Taleb: Kleines Handbuch über den Umgang mit Nichtwissen, 2015

Dietmar Bittrich: Griechify your life: Kostenlos das Leben genießen, 2011

Michael Grandt: Die Grünen - Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung, 2015

Dr. Ulrich Horstmann, Prof. Dr. Gerald Mann: Bargeldverbot  - Alles, was Sie über die kommende Bargeldabschaffung wissen müssen, 2015

Dr. Bruno Bandulet: Vom Goldstandard zum Euro, 2012

Dr. Bruno Bandulet: Insiderwissen Gold, 2014

Prof. Dr. Thorsten Polleit: Geldreform: Vom schlechten Staatsgeld zum guten Marktgeld, 2014

Thorsten Schulte: Vermögen retten: In Silber investieren, 2011

Carlos Gebauer: Rettet Europa vor der EU, 2014

Prof. Dr. Max Otte: Stoppt das Euro-Desaster !, 2011

Prof. Dr. Max Otte: Sehr geehrte Privatanleger !, 2014

Prof. Dr. Harald Lesch, Prof. Dr. Wilhelm Vossenkuhl: Die großen Denker: Philosophie im Dialog, 2011

Prof. Dr. Joseph Ratzinger, Benedikt XVI: Einführung in das Christentum, 1968 ff.

Prof. Dr. Joseph Ratzinger, Benedikt XVI: Eschatologie - Tod und ewiges Leben, 2012

Michael Braun: Wenn Geld stirbt, 2013

Benjamin Graham: Intelligent investieren, 1949  [2014]

Prof. Dr. Giovanni Maio: Mittelpunkt Mensch: Ethik in der Medizin, 2011

Prof. Dr. Konrad Liessmann: Die großen Philosophen und ihre Probleme, 2003

Prof. Dr. Konrad Liessmann: Vom Nutzen und Nachteil des Denkens für das Leben, 2003

Prof. Dr. Konrad Liessmann: Geisterstunde: Die Praxis der Unbildung, 2014

Prof. Dr. Konrad Liessmann: Lob der Grenze: Kritik der politischen Unterscheidungskraft, 2012

Prof. Dr. Konrad Liessmann: Das Universum der Dinge: Zur Ästhetik des Alltäglichen, 2010

Gottfried Heller: Der einfache Weg zum Wohlstand: Mehr verdienen, weniger riskieren und besser schlafen, 2014

André Kostolany: Der große Kostolany, [2003]

André Kostolany: Die Kunst, über Geld nachzudenken, [2015]

Gustave Le Bon: Psychologie der Massen, 1895  [2009]

Joseph de la Vega: Die Verwirrung der Verwirrungen, 1688 [1994]

Prof. Dr. Hans Kessler: Was kommt nach dem Tod ? Über Nahtoderfahrung, Seele, Wiedergeburt, Auferstehung und ewiges Leben, 2014

Dr. Udo Ulfkotte: Mit Gold durch die Krise, 2011

Dr. Udo Ulfkotte: Gekaufte Journalisten: Wie Politiker, Geheimdienste und Hochfinanz Deutschlands Massenmedien lenken, 2014

Dr. Hans-Ulrich Hecker et al.: Handbuch der Traditionell Chinesischen Medizin, 2013 (Kindle)

Prof. Dr. Thomas Meinertz: Herz-Angelegenheiten: Fallgeschichten auf Leben und Tod, 2012

Markus Thiel: Edita Gruberova "Der Gesang ist mein Geschenk", 2012

Hermann Hesse: Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, [1986]

Prof. Dr. Sigmund Freud: Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse, 1917 [2007]

Jürgen Müller: Drei-Speichen-Regel, 2014

[Prof. Dr.] Immanuel Kant: Grundlegung zur Metaphysik der Sitten, 1785 [1986]

Marcus Tullius Cicero: De re publica, ca. 54 vor Christus  [2013]

Titus Petronius Arbiter: Cena Trimalchionis, ca. 50 nach Christus [1979]

Ken Fisher: Börsen-Mythen enthüllt für Anleger, 2013

Robert G. Hagstrom: Buffet, Newton, Darwin: Warum Anleger von Physik, Biologie & Co profitieren, 2014

Vicco von Bülow: Loriots großer Ratgeber, [2014]

Gerhard Polt: Drecksbagage, 2010

Gerhard Polt: Circus Maximus. Das gesammelte Werk in einem Band, 2002

Rahim Taghizagedan, Ronald Stöferle: Österreichische Schule für Anleger, 2014

 

Zitate II

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)

"In Stunden der Mahlzeit, des Schlafes und der körperlichen  Bewegung sorglos und heiter gestimmt zu sein ist eine der besten Regeln für ein langes Leben." (Essays, Francis Bacon, 1597)

"Papiergeld kehrt irgendwann zu seinem inneren Wert zurück - null." (Voltaire)

"Auro loquente omnis oratio inanus est." (lat. Sprichwort)

"Fides quaerens intellectum." (Anselm von Canterbury)

"Verachtet mir die Meister nicht, und ehrt mir ihre Kunst !" (Die Meistersinger von Nürnberg, Richard Wagner, 1868)

"Früher hieß Rassismus, wenn jemand behauptete, Schwarze seien schlecht. Heute heißt Rassismus, wenn jemand behauptet, Schwarze sind schwarz." (Michael Klonovsky)

"Wenn eine große Anzahl von Leuten - oder gar die Mehrheit - von anderer Leute Geld und Arbeit lebt, und wenn den Empfängern sogar noch eingeredet wird, dass sie darauf einen Anspruch hätten, dann ergibt sich daraus nicht nur eine andere Auffassung von Wirtschaft, Arbeit, Eigentum, Staat und Politik, sondern auch eine Änderung der Persönlichkeits- und Charakterstruktur der Bürger. Die Wertschätzung von Unabhängigkeit, Eigenverantwortung, Zukunftsvorsorge, Familien- und Sippenzusammenhalt, Mäßigung, Verzicht, Wagemut, Ehrlichkeit und persönlicher Hilfsbereitschaft schwindet zunehmend. Eine Handlung kann nur moralischen Wert haben, wenn sie weder unter Zwang noch auf Kosten anderer erfolgt." (Roland Baader)

"Aber in den letzten Jahren, als die Macht der Gewerkschaften immer größer wurde und viel fehlgeleitete öffentliche Sympathie zur Duldung oder Billigung gesellschaftsfeindlicher Praktiken geführt hat, haben sie ihre legitimen Aufgaben überschritten." (Henry Hazlitt, 1946)

"Wir brauchen keinen großen Glauben, nur einen Glauben an einen großen Herrn." (James Hudson Taylor)

"Das Schlimmste beim Altern ist nämlich nicht, dass man selbst vergesslich wird, sondern dass man von den anderen vergessen  wird." (Otfried Höffe, 2018)

"Wenn es im Herzen weh tut, braucht der Mensch viel Süßes." (Anna Sacher)

"Latte-macchiato-Zeiten sind Zeiten der Auflösung und Zersetzung: von Kontur und Konsistenz, von Farbe und Gestalt, von Geschlecht und Charakter. Es sind zugleich Zeiten, in denen man die Verlängerung schätzt, allerdings auf Kosten der Substanz." (Dr. A. Pschera)

"Der Duzterror ist ein Zwang zur Nähe, und so widerspricht er der so lautstark eingeforderten Diversität, weil er nicht nur die sprachlichen Unterschiede einebnet, sondern auch die verschiedenen Haltungen, mit denen Menschen sich begegnen können. Wo hemmungslos geduzt wird, da kann man sich auf keinen Beobachtungsposten mehr zurückziehen."  (Dr. A. Pschera)

"In Hamburg sagt man tschüss." (Heidi Kabel, 1970), ... in Hamburg, wohlgemerkt !

"Wer soll eigentlich noch freiwillig in eine Christmette gehen, wenn er am Ende der Predigt denkt, er hat einen Abend bei den Jusos bzw. der Grünen Jugend verbracht ?" (Ulf Poschart, Welt, 2017, zitiert nach Gärtner, 2018)

"Um ihrem eigentlichen Auftrag zu genügen, muss die Kirche immer wieder die Anstrengung unternehmen, sich von dieser ihrer Verweltlichung zu lösen und wieder offen auf Gott hin zu werden." (Papst Benedikt XVI.)

"Grüne sind wie Wassermelonen: außen grün und innen rot." (Prof. Dr. Philipp Bagus, 9.3.18)

"Man verwende Gesetze, die alt, und Nahrungsmittel, die frisch sind." (Periander v. Korinth, gest. 583 v. Chr.)

"Der Irrsinn ist bei einzelnen etwas Seltenes - aber bei Gruppen, Parteien, Völkern die Regel." (Friedrich Nietzsche)

"Grüne geben vor, die Natur schützen zu wollen und gerieren sich durch und durch widernatürlich." (anonymus)

"Zum Thema Modernität: Veränderung um der Veränderung willen ist häufig das Gegenteil von Fortschritt. Eine zu hohe Mutationsrate blockiert die Vorteile vorangegangener Veränderungen. Evolution (und Fortschritt) braucht Variation in einem gewissen, aber nicht zu großen Umfang." (nach N.N.Taleb)

"Right is right and left is wrong." (Erik von Kuehnelt-Leddihn)

"Memento homo quia pulvis es et in pulverem reverteris." (Aschermittwochliturgie)

"Exurge, domine, et iudica causam tuam." (Psalm 74) (Papst Leo X., 1520)

———————————————————————————————————————————————————

(•) zitiert aus Gottfried Heller, 2018

(••) übersetzt aus dem Altgriechischen: Lebe im Verborgenen !

Hervorhebungen sämtlich durch den Autor der Homepage